Kundenorientierung am Beispiel des Sport Trend Shops

Wie kann ein Sportartikelgeschäft wie der Sport Trend Shop (STS) dank Marketing Automation seine Bestandskunden besser betreuen? Dieser Frage ging eine Studierendengruppe des ZHAW-Masterstudiengang Business Administration mit der Vertiefung Marketing bestehend aus Hanna Gillich, Mevina Studer, Seraina Zanin und Benjamin Zuppiger nach. Ihre kreativen Antworten haben sie in einem Poster übersichtlich zusammengefasst.

Drei Fragen an das Projektteam

Was bedeutet für Sie persönlich Kundenorientierung?

Kundenorientierung ist eine unternehmerische Entscheidung, nach der ein Unternehmen den Kunden in den Fokus stellt. Das Unternehmen hat bei der Planung seiner Tätigkeiten stets den Kunden im Blick und gestaltet seine Handlungen dementsprechend. Es geht also darum, Kunden Services oder Produkte anzubieten, die ihren Bedürfnissen entsprechen und einen Mehrwert bieten. Denn nur zufriedene Kunden bringen schliesslich auch den nötigen unternehmerischen Erfolg.

Wie sieht die Customer Story aus, die Sie für «Ihren» Kunden Sport Trend Shop, entwickelt haben?

Mit der persönlichen und interessensbasierten Ansprache der Bestandskunden von STS werden diese auf ein Gewinnspiel aufmerksam gemacht. Es geht um den STS-Event «Skitest in Sölden», für den sie mit Gratistickets oder Rabatt-Codes begeistert werden sollen. Dadurch soll die Auslastung des Skitest gewährleistet und eine frühere Buchung des Kurses erreicht werden.

Wie haben Sie die Arbeit mit BSI Studio empfunden?

BSI Studio ist ein sehr nutzerfreundliches und effektives Instrument für die Erstellung einer Kunden-Story. Für uns alle war es das erste Tool, das wir im Bereich des digitalisierten und automatisierten Kundenprozesses genutzt haben. Wir sind beeindruckt von den vielfältigen Möglichkeiten, der Einfachheit der Anwendung und der Idee hinter der Plattform. Da wir lediglich eine Testversion hatten, sind wir bei der Content-Erstellung etwas an die Grenzen gestossen. Wir wollten alles im Look-and-Feel des Sport Trend Shops erstellen, was mit den vorhandenen Content-Vorlagen aber leider nicht möglich war.

Natürlich wäre es nun spannend zu sehen, wie die von uns erstellte Story bei den Kunden des STS ankommt und wie die Erfolge aussehen.