Corona-Ersatzentschädigung bei SVA Zürich: Wir machen es!

In nur drei Tagen einen belastbaren Prozess für das Handling tausender Anmeldungen von Selbständigen aufsetzen? Aber sicher! Ein tolles Team der SVA Zürich zusammen mit BSI arbeiteten dafür das Wochenende durch. Und pünktlich am Montag, 23. März 2020, um 9 Uhr waren die Formulare online. Innerhalb von knapp zwei Tagen verzeichnete die SVA Zürich rund 32 000 Aufrufe der Informationsseite, bis Freitag gingen über 14 000 Anmeldungen ein.

Daniela Aloisi, Leiterin Kommunikation bei der SVA Zürich

Die SVA Zürich, seit 2009 BSI Kundin, wendete sich am Donnerstagnachmittag an uns und bat um kurzfristige Unterstützung zur Umsetzung der Vorgaben des Bundes. Wir zögerten nicht lange. Einer unserer Kunden braucht Hilfe? Wir sind zur Stelle! Noch dazu, wenn es darum geht, in ihrer Existenz bedrohten Personen zu helfen? Mehr Motivation geht nicht!

Zusammen erarbeiteten wir einen effizienten, schlanken Antragsprozess mit der Automation-Plattform von BSI. Der Prozess besteht aus insgesamt acht Formularen. So können die Betroffenen sehr niederschwellig und gut geführt ihren Antrag zur Ersatzentschädigung einreichen. Die Daten werden strukturiert gespeichert und an das ERP zur weiteren Fallbearbeitung weitergeleitet. Ein voll digitalisierter Prozess. 

«Wir bei BSI packen an. Wenn unsere Kunden uns brauchen, sind wir für sie da. Wie im Falle der SVA Zürich, mit der wir gemeinsam schnell und flexibel eine Lösung erarbeitet haben. Den vielen Selbständigen, die besonders hart von der Corona-Pandemie betroffen sind, helfen zu können, motiviert unglaublich», so Zeno Hug, BSI CRM Community Manager.

«Das Team von BSI ist fachlich top, bringt kreative und gleichzeitig pragmatische Lösungsvorschläge. Was BSI verspricht, setzt das Team um. Das Wissen, dass wir uns auf BSI verlassen können, war in dieser Situation entlastend. BSI hat sich engagiert, als wären sie Teil der SVA Zürich.»

Daniela AloisiLeiterin Kommunikation SVA Zürich

Dank Nachtschichten und einer engen, guten Zusammenarbeit mit dem Team der SVA Zürich waren wir pünktlich am Montag, 9 Uhr, parat und konnten den Ansturm auf der Website der SVA Zürich gut abfangen. Noch immer verarbeitet unser System Anträge im Sekundentakt.