Aber bitte mit Interaktion! – Worauf es bei (Online-)Events ankommt

Charlotte Malz
Marketing & Communication Manager bei BSI
#cx#events#marketing#news

2020 war das Jahr der Webinare, Online- und Hybridevents. Viel wurde ausprobiert, einiges war gut, anderes weniger erfolgsversprechend. Wie man gegen die «Zoom-Fatigue» ankommt, warum der Erfolg von Remote-Formaten besonders von kreativen Interaktionsmassnahmen abhängt und wie Barmenia Versicherungen ihren Vertriebs-Jahresauftaktanlass rein digital zu einem Erfolg machte, lesen Sie hier.

Marc Ussat, Leiter Innovationslabor B-NEXT, am Vertriebs-Jahresauftakt der Barmenia Versicherungen. Er holte BSI für mehr Interaktion ins Boot.

Was wir letztes Jahr wirklich alle gelernt haben sollten: Wie wichtig es ist, Remote-Gäste automatisch stummzuschalten, um nicht das private Telefonat, Radiogedudel oder die Kaffeemaschine statt der Keynote-Speakerin zu hören. Abgesehen von dieser simplen «Hygiene-Massnahme» entscheiden weitaus anspruchsvollere Aspekte über Erfolg und Misserfolg von Events: Neben hochwertigen Inhalten kommt es vor allem auf den Austausch zwischen Publikum und Speaker und das Networking unter den Teilnehmenden an. Adressieren Veranstalter diese Bedürfnisse auch online, steigert das die Event Experience massiv.

Wirksames Mittel gegen «Zoom Fatigue»

Ausrichter von Online-Events müssen gegen die sogenannte «Zoom Fatigue» ankämpfen. Viele Menschen sind videokonferenz-müde; der virtuell-visuelle Austausch laugt aus. Die Lösung, um Menschen auch online zu begeistern: Interaktive Elemente und Gamification-Mechanismen. Barmenia Versicherungen haben an ihrem Vertriebs-Jahresauftaktevent mit rund 500 Teilnehmenden mithilfe von BSI gezeigt, wie auch im virtuellen Raum ein lebendiger Austausch gepflegt und der Community-Gedanke gelebt werden kann.

Das Event Interaction Tool wurde begeistert angenommen und soll auf weiteren Veranstaltungen von uns eingesetzt werden. Mein Highlight war, dass alle Teilnehmenden das Tool ohne Scheu genutzt haben. Die Benutzerzahlen sprechen für sich: 468 haben mitgemacht, 21 680 Applause wurden abgefeuert und 404 haben bei den Umfragen mitgemacht.

Marc Ussat, Leiter Innovationslabor B-NEXT, Barmenia Versicherungen

Das sind die Interaktions-Booster der Barmenia Versicherungen und BSI

  1. Investiere in ein professionelles Setting: Bespielbare Leinwände, gutes Licht, ein professionelles Kamerateam, eventuell ein professioneller Moderator … Nicht günstig, aber Investitionen, die sich auszahlen.
  2. Spiele mit unterschiedlichen Formaten: Ist es die Keynote Speech oder handelt es sich um eine Break-out-Session mit Workshop-Charakter? Sind die Speaker vor Ort oder remote zugeschaltet? Je nach Format muss das technisches Set-up angepasst werden. Im Falle der Keynote empfiehlt sich die Bühne, bei der Breakout-Session reicht eventuell die Videokonferenz-Session.
  3. Mache die Emotionen der Teilnehmenden sichtbar: Barmenia Versicherungen ermöglichte es ihren Gästen, virtuell zu applaudieren. Der Versicherer nutzte dafür den «Applaus-O-Meter» von BSI, der die Anzahl Applause pro Minute zählte und so die Stimmung der Zuhörer erfasste. Der «Applaus-O-Meter» war während der Vorträge im Hintergrund auf der Leinwand eingeblendet, sodass die allgemeine Stimmungslage stets ersichtlich war.
  4. Baue Blitzumfragen ein: Neben Q&A-Bereichen und moderierten Chats stellen Live-Umfragen eine hervorragende Möglichkeit dar, die Teilnehmenden zu aktivieren. Barmenia Versicherungen baute an verschiedenen Stellen kurze Umfragen ein und zeigte die Ergebnisse live on stage in Form anschaulicher Diagramme. Mehr Echtzeit geht kaum.
  5. Leiste Networking-(Start-)Hilfe: Networking ist schon offline nicht einfach, aber wie soll der Ball online ins Rollen kommen? Der Versicherer nutzte die Matching-Lösung von BSI, um Networking-Partner mit ähnlichen Interessen zu vernetzen. Swipend konnten die Gäste Fragen beantworten und wurden dann mittels der AI von BSI gematcht.

Interaktions-Booster powered by AI auch für Ihr Event gewünscht? Hier erfahren Sie, was BSI zu bieten hat.

Next Best Action: BSI.

Der beste nächste Schritt: Ihre Ziele mit BSI vernetzen.