Personalization Engines für eine individuelle User Experience

Image
Charlotte Malz
Marketing & Communication Manager bei BSI
#cx#marketing#automation

Die Individualisierung von Webseiteninhalten je nachdem, wer die Seite besucht, hat enormes Potential hinsichtlich Marketing-Effektivität und Absatzförderung. Zudem erhöht eine solche Personalisierung die Kundenzufriedenheit und verbessert die Markenwahrnehmung. Die Technologie, um genau das zu ermöglichen, bieten sogenannte Personalization Engines. Wir zeigen Ihnen, was das genau bedeutet und wie diese Software-Lösungen funktionieren.


Was sind Personalization Engines?

Personalization Engines sammeln und analysieren Kundendaten aus anonymisiertem Verhalten oder direkten Kundenprofilen, um jedem Kunden ein massgeschneidertes Erlebnis auf einer Webseite zu bieten. Das wirkt sich auf automatisierte Marketing-Massnahmen, Webseiten und Produktvorschläge aus. Ausserdem werden Segmentierungs- und Distributionsprozesse mithilfe dieser Tools automatisiert. Personalization Engines geben den Kundendaten mehr Kontext, sodass Content, Angebote und Kundeninteraktionen genau angepasst und individualisiert werden können. Davon profitieren vor allem das Marketing, das E-Commerce und die Customer Experience – das Marketing wird effektiver und die Kunden sind dadurch zufriedener, wodurch das Unternehmen mehr Erfolg hat. Anders als Customer Data Platforms (CDP) sammeln Personalization Engines Big Data, ohne die Daten zu strukturieren oder duplizierte Daten auszusortieren; stattdessen interpretieren sie die Daten umfassend dank künstlicher Intelligenz und Machine Learning, Funktionen, die CDPs meist fehlen.



Das Wichtigste in Kürze:

  • Personalization Engines verwerten Informationen über Webseitenbesucherinnen und reagieren in Echtzeit mit dem Ausspielen personalisierter Seiteninhalte.
  • Dies führt zu einer individuellen und positiv wahrgenommenen User Experience sowie besserer Conversion und mehr Umsatz.
  • Personalization Engines können als einzelne Werkzeuge bestimmte Marketing-Massnahmen pushen oder in ganzheitlichen Tools zur Marketing-Automatisierung beitragen.

Definition von Personalization Engines

Die wesentlichen Bestandteile von Personalization Engines sind zunächst vor allem interne und externe Datensammler und Informationsaufbereiter. Einige Daten lassen sich onpage durch Trackings und Cookies abrufen, für andere werden die Daten externer Plattformen genutzt – etwa Google, Amazon oder soziale Netzwerke.

Hinzu kommen dann noch all die digitalen Werkzeuge, die aus den gespeicherten Informationen die passenden Marketing-Aktivitäten ableiten und ausspielen. Vor allem aber geht es zunächst darum, aus den getrackten Informationen einen individuellen Kontext abzuleiten – und zwar für jede Nutzerin einzeln und eben nicht mehr geclustert nach Buyer Personas oder grobmaschigen Zielgruppenrastern.

In einem zweiten Step können Personalization Engines den analysierten Kontext anwenden, um zielführende und exakt auf den Nutzer massgeschneiderte User Experiences auf Webseiten zu ermöglichen. Konkret zeigt also ein und dieselbe Webseite für jeden Besucher eine leicht veränderte Version des Contents.


91 % der Konsumenten sind eher bereit, dort einzukaufen, wo personalisierte Angebote gemacht werden. Rund 83 % teilen persönliche Daten, wenn dadurch ihre Customer Experience individuell gestaltet wird. (Accenture, 2019)


Beispiele für personalisierte Kommunikation auf Webseiten

Zielgruppen nutzen Webseiten sehr unterschiedlich und haben verschiedene Prioritäten. Landingpages von Versicherern können durch Personalization Engines dahingehend optimiert werden, dass je nach Besucher nur das angezeigt wird, was für ihn wirklich interessant ist. Einer 58-jährigen Immobilienbesitzerin wird die Gebäudeversicherung präsentiert, einem 22-jährigen Studenten werden die beitragsreduzierten Young Adult Tarife für Hausrat- oder Haftpflichtversicherung vorgeschlagen.

Der Vorteil bei Personalization Engines ist, dass die Angleichung des Contents eben nicht mehr nur auf solche groben Kriterien wie Alter oder Geschlecht begrenzt ist. In einem Sportartikel-Fanshop bekommt der eine 22-jährige Student Produkte seines Lieblingsfussballvereins angezeigt, der andere hingegen die neuesten Trikots seiner favorisierten Basketballmannschaft.

Das Ziel: Auf die Customer Experience einzahlen

Die Vorteile von personalisierter Kommunikation durch Personalization Engines liegen auf der Hand. Je individueller der Content einer Webseite ist, umso wohler fühlt sich die Nutzerin, umso mehr interessante Angebote entdeckt sie und umso höher ist die Kaufbereitschaft. Doch es geht längst nicht nur um Konversionsoptimierung und Umsatzsteigerung.

Personalization Engines sind essenziell für die Customer Experience, also das ganze Erleben einer Marke oder einer Plattform. Natürlich drückt sich ein positives Kundenerlebnis am Ende in Umsatzzahlen aus – auf der Customer Journey spielen neben der Personalisierung jedoch auch viele weitere Aspekte eine wichtige Rolle, wie beispielsweise der Service oder die allgemeine Markenwahrnehmung.

Wichtig ist der passende technologische Partner

Website Personalization Tools sind am Markt verfügbare Lösungen, die als Personalization Engine für das eigene Unternehmen dienen. Zu unterscheiden sind dabei reine Stand-alone-Produkte und ganzheitliche Automation-Lösungen. Als Unternehmen stehen Ihnen zum einen spezielle Tools zur Verfügung, die bestimmte Bereiche anvisieren, etwa im Sektor Produktempfehlungen oder Triggered E-Mail Marketing. Alternativ entscheiden Sie sich für Digital-Experience-Plattformen, mit denen Sie Ihr komplettes Marketing ins digitale Zeitalter führen – und diese bieten in der Regel immer rauch eine Personalization Engine.


Gartner und der Magic Quadrant: Gartner hat Personalization Engines unter die Lupe genommen und eine Reihe von Anbietern in seinem Magic Quadrant eingeteilt. Dabei werden vor allem Anwendungsstärke und visionäre Kraft bewertet.


Fazit: Alles dreht sich um die Kundin

Personalization Engines können im Grunde genau das leisten, was der Tante-Emma-Laden bietet, nämlich das Erkennen der Kundschaft und das gezielte Anbieten von passenden Waren – nur eben in nie dagewesenem Umfang und hoher Aktualität. Personalization Engines schaffen es, den Kunden als Individuum wieder in den Mittelpunkt zu rücken. Dank Big Data, auf Artifical Intelligence basierten-Analysen in Echtzeit und benutzerfreundlichen Oberflächen zum Gestalten von Kampagnen vereint sich die persönliche Nähe des Lieblingsladens mit der Geschwindigkeit und Verfügbarkeit der grossen Digital Player auf dem Markt



Schon gewusst? Wir von BSI sind seit fast 25 Jahren führender Software-Hersteller von CRM bis CX. Wir sind Experten in Sachen Personalisierung und schaffen mit unserer langjährigen Erfahrung und dem nötigen Know-how individuelle Kundenerlebnisse in Retail, Banking und Insurance. Wollen auch Sie mehr Personalisierung in Ihr Marketing bringen?