Lehre bei BSI in der Schweiz Praktisch der beste Start in die Zukunft

Ein zukunftsorientiertes, wachsendes Unternehmen, supernette und hilfsbereite Menschen, spannende technologische Aufgabenstellungen, viele Freiräume – das alles erwartet dich bei einer Lehre zum Informatiker EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszertifikat) bei BSI in der Schweiz. Kannst du dir einen besseren Start in die Zukunft vorstellen?

Image
Die Ausbildung

Volles Programm Abwechslung

Die Ausbildung bei BSI ist die perfekte Mischung aus Praxis und Theorie – wobei der Schwerpunkt sich in jedem Jahr stärker auf die praktische Arbeit im Unternehmen verlagert. Deshalb kennst du dich nach Abschluss deiner Ausbildung nicht nur bestens aus, sondern kannst deine Kenntnisse auch sicher anwenden.

1. Lehrjahr

Zunächst steht das Erlernen der Programmiersprachen SQL und Java im Mittelpunkt, denn diese bilden die Grundlage vieler Berufsbilder, nicht nur bei BSI. Auch rationale Datenbanken lernst du kennen, genauso wie PC-Hardware, Betriebssysteme, MS-Office und Netzwerkumgebungen sowie die Installation von Applikationen.

2. Lehrjahr

In diesem Jahr arbeitest du intensiv an einem eigenen Projekt, beispielsweise in Form eines Spiels oder einer App. Ausserdem wirst du Teil von "BSI - VET", einem von den Lernenden betreuten Projekt zur CRM-Einführung in Tierarztpraxen. Ebenfalls in diesem Jahr arbeitest du bereits bei ersten Kundenprojekten mit und lernst den gesamten Projektablauf kennen.

3. Lehrjahr

In deinem dritten Ausbildungsjahr wirkst du produktiv an Kundenprojekten mit und wirst vollwertig in ein Team aus Entwicklern integriert. So kannst du dich in ein bestehendes System einarbeiten und die Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern kennenlernen.

4. Lehrjahr

Im letzten Lehrjahr setzt du dein aufgebautes Wissen praktisch ein und vertiefst es weiter. Du übernimmst in einem Kundenprojekt die zentrale Rolle als Entwickler und nutzt dein technisches und fachliches Wissen, um Spezifikationen, Fachanforderungen und Umsetzungsvorschläge auf Basis des Kunden-Inputs zu definieren. Du beendest deine Ausbildung mit einer praktischen Abschlussarbeit (LAP) und deinen Prüfungen.

Du willst dich bewerben?

Einstieg
Lehre (CH)
Kultur

Lena, Software Engineer

«Unterstützung kriegt man bei BSI immer.»
Die Bewerbertage

Dein Sprungbrett zu BSI

Zweimal im Jahr veranstalten wir einen Bewerbertag, an dem wir die Auszubildenden für den jeweils nächstmöglichen Ausbildungsstart auswählen. Um teilnehmen zu können musst du dich zunächst bewerben. Am Bewerbertag hast du ausführlich Zeit, mit BSI-Auszubildenden und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen, uns kennenzulernen und alle deine Fragen zu stellen. Außerdem stellen wir dir einige Programmieraufgaben, deren Lösung unser Bild von dir abrundet. Dafür brauchst du nicht unbedingt Programmierkenntnisse, solltest aber schon ein gewissen Interesse fürs Programmieren mitbringen. Nach dem Bewerbertag entscheiden wir zeitnah (manchmal auch noch am selben Tag), ob wir dir einen Ausbildungsvertrag anbieten – und du entscheidest, ob du dir eine Ausbildung bei uns überhaupt vorstellen kannst.

Schnuppertage

Liebst du Informatik und Software? Möchtest du gerne mehr erfahren zum Beruf als InformatikerIn Applikationsentwicklung? Dann schau bei unseren Schnuppertagen im April und Mai in Zürich, Baden und Baar vorbei.

Zur Anmeldung

Du willst mehr wissen?

Gerne beantworten wir deine Fragen rund um deine Ausbildung bei BSI in der Schweiz. Wir freuen uns, dich kennenzulernen!

CH: +41 58 255 90 00 | DE: +49 6151 493 54 16

BSI Customer Suite

Bieten Sie eine wirklich überzeugende Customer Experience mit sieben Produkten aus einem Guss.

bsi.engage
bsi.cx
bsi.crm
bsi.insight
bsi.ai
bsi.cdp
bsi.eip
Einsatzbereiche
Branchen