DB Systel bringt CRM mit BSI auf Schiene

DB Systel setzt auf BSI CRM bei der Geschäftskundenbetreuung. Der Produktivstart für das sportliche Projekt erfolgte Anfang September „pünktlich und in der angestrebten Qualität“

DB Systel, Tochterunternehmen der Deutschen Bahn und einer der führenden Anbieter von ICT-Lösungen in Deutschland, vertraut bei der Betreuung seiner Geschäftskunden auf die CRM-Lösung von BSI Business Systems Integration AG. Mit der CRM-Einführung optimiert DB Systel ihre Kommunikation und Interaktion mit Geschäftskunden in den Bereichen Verkauf und Vertragsmanagement.

Die DB Systel GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist mit rund 3.000 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von ICT-Lösungen in Deutschland. Als Tochterunternehmen der Deutschen Bahn deckt DB Systel dabei den gesamten Lebenszyklus von IT- und TK-Lösungen für die Deutsche Bahn, den Fuhrpark der Deutschen Bahn sowie Kunden ausserhalb des Bahnkonzerns ab.

Als wichtigen Baustein im IT-Bebauungsplan vertraut DB Systel auf die CRM-Lösung von BSI. Das neue System wird als wesentliche Unterstützung zur Erreichung der angestrebten Vertriebs- bzw. Wachstums-Ziele angesehen. 300 Benutzer arbeiten seit Anfang September mit der neuen Lösung. Die Live-Schaltung des sportlichen Projekts startete „pünktlich und in der angestrebten Qualität“, resümiert Thomas Vollmer, Gesamtprojektleiter bei DB Systel. DB Systel nutzt BSI CRM für den Verkauf sowie zur Vereinheitlichung der Vertragsprozesse und profitiert von der Angebotslegung bis hin zur Bestellung vom Prozesssteuerungs-Know-how seitens BSI. „Wir haben BSI CRM für DB Systel vor allem in Richtung Vertragsmanagement angepasst. Der gesamte Verkaufsprozess liegt prozessgesteuert bei uns und enthält alle relevanten Schnittstellen zu sämtlichen Systemen, u. a. zum Abrechnungssystem“, so Andreas Ottiger, Projektleiter seitens BSI.

Den Projekterfolg führt Andreas Ottiger auf die gute Zusammenarbeit mit DB Systel zurück: „Die Zusammenarbeit gestaltete sich sehr partnerschaftlich. Die Workshops waren gut besucht und verliefen höchst effizient. Die Standortnähe hat die Kommunikation sehr erleichtert. Alle Beteiligten hatten den Projekterfolg zum Ziel und konnten bei der Umsetzung auf die Unterstützung des Managements zählen.“

Auch Jochen Würges, Leiter Sales Support des Kunden- und Deliverymanagements, sieht das gute Zusammenspiel als wesentlichen Erfolgsfaktor der Zusammenarbeit: „Die gemeinsamen Workshops waren von BSI sehr gut vorbereitet. Durch die kontinuierlichen Anpassungen des Prototyps konnten sich die Beteiligten sehr gut in zukünftige Arbeitsabläufe reinversetzen und zielgerichtete Anmerkungen machen.“

Datum
Kategorie