Warum CRM? - Weil die Arbeitswelt immer mobiler wird

In unserer 16-teiligen Warum-CRM-Blog-Serie teilen wir die Erkenntnisse aus 16 Jahren BSI CRM mit Ihnen. Heute: Teil 9: «Weil die Arbeitswelt immer mobiler wird»

Was früher mit dem Vertrieb und Aussendienst in Verbindung gebracht wurde, ist heute einer immer breiteren Masse von Mitarbeitern möglich: Das Arbeiten von unterwegs oder im Home Office. Die technologische Entwicklung ermöglicht uns jederzeit und überall unserer Arbeit nachzugehen.

Längst sind wir nicht mehr an unseren Bürostuhl gefesselt, wenn wir unsere Kunden betreuen und Aufgaben erledigen wollen. Das mobile Kundenmanagement entwickelte sich von der Option zur Standard-Anforderung, wie die aktuelle PAC Studie belegt: 90 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen ihre CRM-Systeme bereits mobil, vor allem auf Laptops. Smartphone und Tablet sind auf dem Vormarsch.

Diesen Trend zur mobilen Kundenbetreuung bestätigen auch die regen Anfragen der BSI Kunden: Das Bedürfnis der Mitarbeiter, Datenanalysen und Reportings mobil verfügbar zu haben und Prozesse wie Auftragserfassung, Angebotslegung oder Kundenanfragen effizient zu bearbeiten, steigt. Der Wunsch nach jederzeitiger und ubiquitärer Kundennähe nimmt rasant zu. Gemäss der Studie planen 38 Prozent der Unternehmen in den kommenden zwei Jahren konkrete Investitionen in mobile CRM-Lösungen. Jedes zweite dieser Unternehmen will dafür ein neues CRM-System anschaffen. Dieses muss auf verschiedenen Gerätetypen und Betriebssystemen nutzbar sein. Neben grundlegenden CRM-Funktionen wie Abruf, Suche, Erfassung und Bearbeitung von Kundendaten sind Datenanalyse und Reporting sowie die Offline-Fähigkeit Pflicht.

Mobiles CRM ist also die Antwort für alle, die im Mobile oder Home Office Zugriff auf CRM-Daten benötigen, Daten abrufen oder erfassen wollen/müssen oder digitale Unterschriften benötigen – also vom Callcenter Mitarbeiter bis zum Versicherungsberater eine gewichtige Bandbreite an Mitarbeitern im direkten Kundenkontakt.

Die gesamte Warum-CRM-Reihe auf einen Klick