Eclipse Scout auf dem „Indigo“ Release Train

06.06.2011

Eclipse-Projekt von BSI ist erstmals mit von der Partie beim jährlichen Sammel-Release der Eclipse Foundation

Eclipse Scout, das Eclipse-Projekt von BSI Business Systems Integration AG, ist in diesem Jahr zum ersten Mal Passagier im jährlichen Release Train der Eclipse Foundation. Das auf der Eclipse-Plattform basierende Business Application Framework dient zur Implementierung von geschäftskritischer Unternehmens-Software. Als Bestandteil des Sammel-Releases „Indigo“ das am 22. Juni 2011 weltweit veröffentlicht wird, erhalten alle Eclipse-Entwickler auch Zugriff auf die aktuellste Version von Eclipse Scout. Das nächste grosse Ziel des Scout-Teams: Eclipse Scout soll auch in anderen Unternehmen als Entwicklungswerkzeug und Framework für Geschäftsanwendungen etabliert werden. Die Schweizer setzen dazu auf ein starkes Argument: Die eigene, mittlerweile zehn Jahre währende Erfahrung mit Scout, das in nahezu allen Kundenprojekten des Software-Herstellers BSI verwendet wird. Eclipse Scout wird ab Herbst 2011 ausserdem die Implementierung von Web GUIs unterstützen.

BSI ist seit 2009 Solutions Member der Eclipse Foundation. Mitte 2010 wurde das Anwendungsframework Scout als offizielles Eclipse-Projekt freigegeben. Seit Ende 2010 steht der Eclipse Scout-Code als Open Source-Ressource weltweit zur Verfügung. Nun ist der nächste Meilenstein erreicht: Am 22. Juni 2011 wird Eclipse Scout 3.7 Teil des jährlichen Sammel-Releases der Eclipse Foundation – des so genannten „Release Trains“ – sein. „Die letzten Monate waren sehr intensiv. Wir sind sehr stolz, das erste Mal beim Eclipse Release Train dabei zu sein und gespannt auf das Feedback der Eclipse-Gemeinde“, kommentiert Matthias Zimmerman, Projektverantwortlicher bei BSI. „Ich freue mich, das Business Application Framework Scout als Teil des 'Indigo' Releases zu sehen. Scout stellt eine wertvolle Erweiterung des Projektportfolios von Eclipse dar und zeigt, wie sich die Eclipse-Technologie auch im Bereich von Geschäftsanwendungen immer stärker etabliert“, ergänzt Ralph Müller, Director for Business Development, Eclipse Foundation.

Nächster Halt: Eclipse Scout in Unternehmen
Das nächste Ziel hat das Eclipse Scout-Team bereits ins Auge gefasst: Das Open Source-Framework Scout soll als Entwicklungswerkzeug in den IT-Abteilungen von Unternehmen etabliert werden. Das stärkste Argumente ist hierbei die eigene, mittlerweile zehnjährige Erfahrung: Eclipse Scout wird in nahezu allen kommerziellen Projekten von BSI als Entwicklungsgrundlage verwendet. „130 Entwickler bei BSI arbeiten jeden Tag mit Scout und implementieren internationale, geschäftskritische Business-Anwendungen. Auch einige unserer Kunden nutzen Scout bereits für eigene Weiterentwicklungen und Erweiterungen ihrer BSI-Produkte“, kommentiert Matthias Zimmermann.

Als zweites Argument für den Weg in die Entwicklungsabteilungen von Unternehmen setzt der Projektverantwortliche auf die niedrige Einstiegshürde in Eclipse Scout: „Scout bietet dank SDK-Unterstützung ein umfangreiches Tooling und ist damit leicht zu erlernen, was gerade in Unternehmen ein wichtiger Faktor ist. Unser Framework trägt damit substantiell zur Produktivitätssteigerung von Software-Entwicklern bei.“

Appetithappen Web GUI
Ein weiterer Anreiz für Unternehmen ist die geplante Unterstützung für Webanwendungen. „Hier wollen wir die aktuell verfügbare Swing- und SWT-Technologie in Scout durch Support für Web GUIs ergänzen. Dieses Feature wird voraussichtlich noch in diesem Jahr veröffentlicht“, so Matthias Zimmermann.

Hintergrundinformationen über Eclipse Scout
Scout – heute Eclipse Scout – wurde vor zehn Jahren bei BSI entwickelt, um die Implementierung von Geschäftsapplikationen zu vereinfachen und die Produktivität von Entwicklern zu steigern. Scout wurde seither kontinuierlich weiterentwickelt und basiert heute komplett auf der Java/Eclipse Plattform. Eclipse Scout dient als zentrale Plattform für BSI Applikationen, beispielsweise BSI CRM. Das ausgereifte Framework eignet sich für die Entwicklung von modernen, service-orientierten Geschäftsanwendungen. Scout bietet ein umfangreiches Set von verfügbaren GUI-Komponenten und ermöglicht auch mit wenig Aufwand die Gestaltung intuitiver Benutzeroberflächen. Da Scout ausschliesslich auf Java/Eclipse basiert, sind Scout Anwendungen sehr einfach in bestehende IT-Umgebungen zu integrieren.

Weitere Informationen über Eclipse Scout sind abrufbar unter:
http://www.eclipse.org/scout, http://wiki.eclipse.org/Scout und http://www.bsiag.com/eclipse. Ausserdem ist das Eclipse Scout-Projekt über den Blog unter http://www.bsiag.com/scout und auf Twitter unter http://twitter.com/EclipseScout erreichbar.


Wir entwickeln Software an der Nahtstelle zum Kunden. BSI CRM ist die führende Schweizer Lösung für einen professionellen Kundenservice. BSI Contact unterstützt Agents in Multichannel Contact Centern. BSI Counter ist das Produkt für klare Prozesse am Schalter und an der Kasse, BSI CTMS für klinische Studien in der Pharmabranche. Die Einfachheit und Vielseitigkeit unserer Software hat schon über 70'000 User überzeugt: ABB, ERGO Direkt Versicherungen, Lidl, LV 1871, M-net, PostFinance, die Schweizerische Post, Sika, Swiss Life, Tamedia, die Versicherungskammer Bayern und andere Marktführer setzen auf BSI Produkte. Wir sind auf die Dienstleistungen Systemintegration, Software-Entwicklung, Beratung und Support spezialisiert. Alle BSI Produkte basieren auf Eclipse Scout, einem offenen, modernen Framework für service-orientierte Geschäftsanwendungen. Basierend auf Java/Eclipse lässt sich Software von BSI einfach in jedem IT-Umfeld integrieren.