Aller Anfang ist schwer

Knapp zwei Drittel aller befragten Unternehmen haben eine DCX-Strategie entwickelt. Aber ein Drittel hat diesbezüglich im Top-Management noch keine Weichen gestellt.

Digital Customer Experience Studie: Herausforderungen zur Umsetzung einer digitalen Kundenbeziehung

Download der Studie

Die Digital Customer Experience (DCX) gilt als wichtiger Meilenstein im Rahmen der digitalen Transformation von Unternehmen. Gemäss der vorliegenden Studie hat die Mehrzahl der befragten Unternehmen das Potenzial einer umfassenden Kundenbindung erkannt. Jedoch stehen den Unternehmen bei der Umsetzung oftmals zahlreiche Herausforderungen im Weg. Dazu gehören die Verknüpfung der verschiedenen Dialogkanäle, das «Knacken» der Daten-Silos und das Wecken der Begeisterung für einen 360°-Blick auf den Kunden.

BSI und COMPUTERWOCHE haben die wichtigsten Key Findings über den «Status Quo» der Digital Customer Experience für Sie zusammengestellt.

Inhalte der «DCX» Studie
Wir bieten Ihnen die komplette Studie kostenlos zur Verfügung.

  • Digitalisierung: König Kunde im Visier
  • DCX-Strategie: Aller Anfang ist schwer
  • DCX-Management: Wer hat den Hut auf?
  • DCX-Umsetzung: Status quo in Unternehmen
  • DCX-Umsetzung: Reibungspunkte
  • DCX-Hindernisse: Zäh fliessender Datenverkehr
  • DCX-Hindernisse: Digitale Experten gesucht
  • Kontaktstellen: Ran an den Kunden

                Kostenlose Studie

                Wege zu einer besseren Datenintegration

                In der Studie konnte aufgezeigt werden, dass die DCX-Bedeutung im Top-Management am grössten ausfällt, während Manager aus Fachbereichen und IT zurückhaltender urteilen. Wie diese Diskrepanz zu begründen ist und wie Datensilons aufgebrochen werden können, um eine bessere Datenintegration zu erreichen, erklärt Catherine Crowden, Marketing Manager bei BSI, im Video-Interview. 

                 Zum Video

                Informiert bleiben?

                Möchten Sie in Zukunft über Whitepapers und Trendstudien von BSI informiert werden? Abonnieren Sie unsere Studien und andere Publikationen.

                Studien abonnieren