BSI am Swiss CRM Forum 2011: Kompromisslose Flexibilität und Einfachheit von Software für Anbieterunabhängigkeit und Kundennähe

06.06.2011

Zukunftsweisende Features in BSI CRM 12.5 wie der Dokumentengenerator und BSI next machen das CRM zum Cockpit für die tägliche Arbeit

BSI Business Systems Integration AG ist am Swiss CRM Forum, das am 23. Juni 2011 im Zürcher Hallenstadion stattfindet, wieder als Partner und Aussteller mit von der Partie. BSI präsentiert am Stand 48 das aktuelle Release 12.5 von BSI CRM. Flexibilität und Einfachheit stehen dabei im Fokus. Der neue, Dokumentengenerator erlaubt das Erzeugen individueller, CI-gerechter Dokumente direkt im CRM. Vorlagen werden ohne Programmierkenntnisse angelegt – ebenso wie neue Spalten, in denen, ganz ohne tiefgreifende IT-Kenntnisse, vom User selbst, alle Daten der Datenbank abgerufen werden. Auch Reports sind so schnell und einfach erstellt. Über die Integrated Services ‚BSI next‘ werden, wie bei einem App Store, Dienstleistungen externer Anbieter als kleine Anwendungen an das CRM angedockt. Die Dienstleistungen können direkt im CRM genutzt und bezahlt werden. Der Social Media-Dienst Twitter ist über den neuen ‚Twitter Listener‘ im CRM integriert. Nutzer von BSI CRM werden unabhängiger denn je von BSI und rücken noch näher an ihre Kunden. Passend zum Thema hält Christian Rusche, CEO von BSI, um 13.30 Uhr im Speakers‘ Corner einen kurzweiligen Vortrag zum Thema ‚Kundennähe – zu Ende gedacht‘.

BSI nutzt auch in diesem Jahr wieder die Plattform des Swiss CRM Forums, um dem Schweizer Markt die Neuerungen seiner Software BSI CRM zu präsentieren. Highlight sind die Integrated Services BSI next. Sie funktionieren wie ein App Store, aus dem Dienstleistungen externer Unternehmen, etwa Adressen oder Bonitätsprüfungen, direkt im CRM bestellt, bezahlt und genutzt werden können. „Kundendaten sind heute das Kapital für Unternehmen. CRM-Systeme entwickeln sich deshalb zu zentralen Plattformen für die tägliche Arbeit vieler Mitarbeiter. Sie werden in Zukunft wie heutige Betriebssysteme funktionieren, die von den Nutzern, wenn notwendig, ganz einfach per Mausklick um weitere Programme, so genannte Apps, erweitert werden. Mit BSI next gehen wir heute schon einen Schritt in diese Richtung“, erläutert Christian A. Rusche, CEO bei BSI.

Flexibilität durch dynamische Spalten, umfassende Suche und Dokumente
„Mehr Freiheit im Sinne von technischer Flexibilität ist das Schlagwort für BSI CRM 12.5 und die kommenden Releases“, so Christian Rusche. Nutzer in BSI CRM 12.5 haben die Möglichkeit, Spalten beliebig zu verändern – und zwar nicht nur deren Position, sondern auch den Inhalt. Über die neue, leistungsfähige Suche können alle Kriterien der Datenbank durchsucht werden, inklusive UND-ODER-WENN-DANN-Verknüpfungen und Aggregationen. Die Suchergebnisse gibt BSI CRM in den dynamisch veränderbaren Spalten aus. „So schafft sich jeder User, ohne die Hilfe seines Administrators seine persönliche, echte 360-Grad-Sicht und individuelle Reports“, fasst Zeno Hug, Sales Manager bei BSI, zusammen.

Für noch mehr Flexibilität sorgt ausserdem der mächtige Dokumentengenerator in BSI CRM 12.5. Microsoft Office ist dazu fest in die CRM-Lösung integriert. Administratoren können ohne Programmierkenntnisse CI-gerechte Dokumente im CRM definieren, zum Beispiel Verträge, Lieferscheine oder Briefvorlagen. Über Platzhalter und Textbausteine füllt BSI CRM die Dokumente mit den richtigen Daten und sendet sie per Mausklick an einen Drucker, verschickt sie per E-Mail, Fax oder Brief oder generiert ein PDF. Dokumente können zuvor auch verändert, etwa mit einem persönlichen Brieftext versehen werden. BSI CRM speichert die Dokumente automatisch im Personendossier ab.

Twitter in Contact Center integriert für noch mehr Kundennähe
Als weiterer Kommunikationskanal wurde der Social Media-Dienst Twitter im Contact Center-Modul von BSI CRM eingefügt. Nach zuvor festgelegten Suchbegriffen wird Twitter durchsucht und relevante Tweets werden als Geschäftsvorfälle erfasst. Ist eine Reaktion erforderlich, wird der Tweet per Mausklick oder nach festgelegten Regeln als Geschäftsvorfall einem Contact Center-Agent zugewiesen und geführt abgearbeitet. „Twitter  ist ein weiterer Kommunikationskanal für das Unternehmen. Gerade der Kundendienst oder die Kommunikationsabteilung müssen auf relevante Tweets reagieren können – gleich professionell wie auf E-Mail-Anfragen. Mit Twitter haben wir den ersten Social Media-Kanal in BSI CRM abgebildet. Entsprechend der Nachfrage im Markt werden wir weitere Plattformen integrieren, wenn und soweit es datenschutztechnisch möglich ist“, sagt Christian Rusche.

Christian Rusche wird das Thema ‚Kundennähe‘, welches fester Bestandteil der Unternehmenskultur von BSI ist, um 13.30 Uhr in einem Referat im Speakers Corner aus BSI Sicht beleuchten.

„Ich bin wie jedes Jahr gespannt, was die Besucher zu BSI CRM sagen. Ich denke, wir  haben uns in punkto Ergonomie und Funktionsspektrum einen guten Namen gemacht – wir sind ja auch schon 15 Jahre im Markt tätig. Wie immer berichten meine Kollegen und ich vor Ort gerne von konkreten Problemlösungen. Wir freuen uns auf bekannte und neue Gesichter am Stand“, schliesst Zeno Hug.

Terminvereinbarungen
Interessierte Vertreter von Medien und Unternehmen vereinbaren bei Jessica Schmidt unter den nebenstehenden Kontaktdaten einen festen Gesprächstermin. Bildimpressionen vom Swiss CRM Forum 2010 finden Sie hier.

BSI, gegründet 1996, ist an sieben Standorten in der Schweiz und in Deutschland aktiv. Flaggschiff-Produkt ist BSI CRM, ein professionelles, skalierbares Customer-Relationship-Management-System mit großem Funktionsspektrum. Die Benutzeroberfläche, über ein patentiertes GUI, ist so intuitiv verständlich, dass Benutzer nach einem halben Tag Training produktiv arbeiten können. BSI CRM deckt die drei Hauptbereiche von CRM ab: Marketing, Sales und Service. Vorgelagert befindet sich das Contact Center, welches die Kundenkommunikation bündelt, nachgelagert ein Modul für Reporting und Controlling.


Wir entwickeln Software an der Nahtstelle zum Kunden.
BSI CRM ist die führende Schweizer Lösung für einen professionellen Kundenservice. BSI Contact unterstützt Agents in Multichannel Contact Centern. BSI Counter ist das Produkt für klare Prozesse am Schalter und an der Kasse, BSI CTMS für klinische Studien in der Pharmabranche. Die Einfachheit und Vielseitigkeit unserer Software hat schon über 70'000 User überzeugt: ABB, ERGO Direkt Versicherungen, Lidl, LV 1871, M-net, PostFinance, die Schweizerische Post, Sika, Swiss Life, Tamedia, die Versicherungskammer Bayern und andere Marktführer setzen auf BSI Produkte. Wir sind auf die Dienstleistungen Systemintegration, Software-Entwicklung,Beratung und Support spezialisiert. Alle BSI Produkte basieren auf Eclipse Scout, einem offenen, modernen Framework für service-orientierte Geschäftsanwendungen. Basierend auf Java/Eclipse lässt sich Software von BSI einfach in jedem IT-Umfeld integrieren.