Bin ich nett? Ein Selbstversuch.

Uwes Testecke

Problem: Immer wieder spüre ich, wie nett Menschen zu mir sind. Mich quält die Frage, ob ich auch nett zu meinen Freunden, Arbeitskollegen und Kunden bin. Kann ich das zurückgeben, was mir entgegengebracht wird? Wie findet man das heraus?

2017 erhielten alle unsere 20-Jahre-Jubilare je eine Patenschaft für ein Stück Badener Jungwald, und jedes Jahr folgen weitere.

Im Test

Ich selbst.

Testbericht

Ich musste andere Leute fragen, warum sie sich mir gegenüber freundlich zeigen. Aber der Schatten, über den ich dafür springen musste, war zu gross für meine kurzen Beine. Ich kann doch keinen Kunden fragen, ob ich nett bin! Auch die Verkäuferin meiner Lieblingsbäckerei hätte die Frage sicherlich missverstanden. Ich fragte schliesslich meine Frau, ob ich nett bin und ob sie sich vorstellen könnte, dass ich nett zu meinen Kunden oder Arbeitskollegen sei. Sie fragte mich, ob ich tatsächlich in meinem Verhalten zwischen Freunden, Kunden und Arbeitskollegen unterscheide und ob ich zu verschiedenen Leuten unterschiedlich nett sei.

Fazit

In meiner Welt sind die Menschen nett. Allesamt. Sie grüssen mich, wünschen mir einen schönen Tag. Mir wurde bewusst, dass ich nicht unterscheiden muss, zu wem ich wie nett bin. Das vereinfacht das Leben ungemein und sorgt für ein angenehmes Klima. Wenn man wertschätzt, vertraut, mal über einen Fehler hinwegsieht und sich bewusst macht, dass man selbst alles andere als perfekt ist, funktioniert das mit dem Nettsein tadellos.

«Nettsein zu allen vereinfacht das Leben ungemein!»

Uwe Funk prägt die BSI Kultur seit 20 Jahren