BSI CRM Release 12.2.2

17.06.2009

Viele neue Kampagnen-Tools für Marketing-Abteilungen und eine umfassende Multichannel-Integration machen das Arbeiten mit BSI CRM noch effizienter.

BSI Business Systems Integration AG (BSI) stellt das Release 12.2.2 von BSI CRM vor. Das Marketing Modul wurde mit Kampagnen-Werkzeugen erweitert, beispielsweise wurden die regelbasierten Automatismen und die Arbeitsprozessunterstützung ausgebaut sowie die verfügbaren Kanäle für die Kampagnen-Planung um SMS, E-Mail und Webformular erweitert. Aktuell werden zehn Kanäle unterstützt.

BSI CRM 12.2.2 wird auf dem Swiss CRM Forum, das am 18. Juni 2009 im Zürcher Hallenstadion stattfindet, erstmals für die breite Öffentlichkeit zu sehen sein. Vor allem am Kampagnen-Tool haben die Software-Ingenieure von BSI gefeilt.

Folgende Funktionen von BSI CRM wurden erweitert bzw. komplett neu aufgesetzt:

• Anbindung von SMS und E-Mail: Texte werden inklusive Platzhaltern und Anhängen (Dokumente oder Bilder) über den Server verschickt und Interaktionen mit vorgegebenem Reaktionsmuster erstellt.

• Event-Einladung mit Webformular: E-Mail-Versand mit Link auf eine Website, wo sich Kunden direkt anmelden bzw. Profilangaben bearbeiten und Reaktionen auswählen können. Auf Wunsch erhält der Kunde eine Bestätigungs-E-Mail und einen Kalendereintrag.

• Aufgaben anderen Abteilungen zuweisen: Auch andere Abteilungen können an den Kampagnen beteiligt werden. Beispielsweise können dem Call-Center Outbound-Anrufe zugewiesen werden. Die sich aus dem Anruf ergebenden Aktionen wie zum Beispiel das Versenden von Offerten sind in einem solchen Arbeitsprozess schon vorbereitet.

• Per Web Services eine Aktion in einer anderen Applikation auslösen: BSI CRM ist vollends nach dem Prinzip einer serviceorientierten Architektur programmiert. So lassen sich Marketing-Aktionen auch über die Applikationsgrenzen hinweg ausführen.

• Regelbasierter Aktionsassistent: Aktionen werden manuell oder automatisch ausgeführt. Mit einem Klick entscheidet der Nutzer, ob die Aktion sofort ausgelöst wird, oder regelbasiert zum Beispiel jede Nacht. So kann auch laufend auf ein Ereignis reagiert werden. Wenn z. B. ein Vertrag ausläuft, wird automatisch eine Aufgabe erstellt oder der Kunde wird informiert, wenn er sich für ein Produkt qualifiziert.

• Auswertung der Zielerreichung und Budgetkontrolle: Die Zielerreichung wird – abhängig vom Kanal einer Aktion – in Reports grafisch abgebildet und ausgewertet. Zudem wird geprüft, ob sich der Umsatz eines Produktes aufgrund der Kampagne verändert. Und auch das Budget bleibt dank verbesserter Kontrollmechanismen im Blick. Laufend werden Budgetannahmen mit real anfallenden Kosten verglichen.

Darüber hinaus wurden die Nutzerführung, der Daten-Import und die Zielgruppenverwaltung optimiert. Auch Werbemittel können verwaltet und zusammengestellt werden.