CRM-Trends 2014: Warum kooperatives CRM an Fahrt gewinnt

Können Ihre Partner auf das CRM zugreifen?
Kooperatives CRM ist Realität

Wenn sich 1000 CRM-Experten bei hochsommerlichen Temperaturen lieber in der Maag Event Halle versammeln anstatt sich im Zürichsee abzukühlen, kann das nur einen guten Grund haben: Das Swiss CRM Forum ruft! In diesem Jahr rief es sogar so laut, dass die Veranstalter einen Besucherrekord verbuchen konnten. Das rege Interesse nutzten wir für eine Umfrage zu den CRM-Trends 2014 in unserer Lounge. Die wichtigsten Ergebnisse: Unternehmen betreuen ihre Kunden gemeinsam mit zahlreichen Partnern. Diese sind bereits knapp zur Hälfte an das unternehmensinterne CRM angebunden. Kooperatives CRM ist also in den Unternehmen angekommen. Der Grund: CRM macht nicht an den Unternehmensgrenzen halt. Für ein durchgängiges Kundenerlebnis müssen alle Mitarbeiter mit Kudenkontakt - vom Contact Center über den Aussendienst bis hin zu den Online-Plattformen - auf die Kundendaten zugreifen können. Dies zeigten auch die spannenden Vorträge und Workshops u.a. zum Thema Big Data Marketing mit Viseca, BSI und SAS. 

Zu den Umfrageergebnissen «CRM-Trends 2014»

Datum